KreisoberligaEin torreicher Spieltag war der über mehrere Tage verstreute 5. der Kreisoberliga Frankfurt. Und auch an diesem gealng den Weiss-Blauen nicht der erhoffte Punktgewinn

FC Germania EnkheimFV Saz RockFC Germania Enkheim – FV Saz-Rock 0:3 (0:1)

Der Aufsteiger präsentierte sich stark und machte von Beginn an klar wer unbedingt als Sieger vom Platz gegen wollte. Die ersatzgeschwächten Gastgeber hatten wenig entgegen zu setzen und waren nach dem Doppelschlag nach ca. 60 Spielminuten hoffnungslos auf der Verliererstraße. Nach dem Auswärtssieg findet sich Saz auf Platz 3 der Tabelle wieder.

Tore: 0:1 Anil Cilaz (32.), 0:2 Asef Köpeli (59.), 0:3 Anil Cilaz (60.)

Besondere Vorkommnisse: Gelbrote Karte David Rosato (Saz-Rock, 71.)

Schiedsrichter: Rolf Seifert (Lindheim) - Zuschauer: 100

 

FC KalbachSC Weiss Blau FrankfurtFC Kalbach II – SC Weiss-Blau 5:1 (3:1)

In der Partie der noch beiden sieglosen Mannschaften waren es am Ende die Gastgeber die den ersten Sieg einfahren durften. Nach anfänglicher Ausgeglichenheit setzte sich Kalbachs Reserve immer besser durch und lag zur Pause verdient in Führung. Nach dem Anschlusstreffer kurz vor dem Seitenwechsel keimte zwar noch etwas Hoffnung bei den Gästen auf. Unmittelbar nach der Halbzeit fiel aber schon die Vorentscheidung, die der fünfte Treffer für Kalbach II dann noch untermauerte.

Tore: 1:0 Aaru Nithiananthan (12.), 1:1 Georg Tushev (17.), 2:1 Aaru Nithiananthan (42.), 3:1 Japhet Makonnen (45.), 4:1 Sadullah Erkmen (50.), 5:1 Marco Dietrich (67.)

Besondere Vorkommnisse: Gelbrote Karte Daniel Steinkohl (Weiss-Blau/90.)

Schiedsrichter: Mirko Franz (Langsdorf) - Zuschauer: 45

FC Croatia FrankfurtTuS Makkabi FrankfurtFC Croatia – TuS Makkabi 3:2 (3:1)

Makkabi unterstütze die Hausherrn mit zwei Schnitzern zur zwei Tore Führung. Nach dem Anschlusstreffer fingen sich die Gäste und fanden danach besser ins Spiel. Aber noch vor dem Seitenwechsel kam Croatia zum dritten Treffer. Nach der Pause hatte Makkabi durchaus etwar mehr von der Partie aber mehr als zum Anschlusstreffer reichte es nicht mehr.

Tore: 1:0 Ivan Propadalo (17.), 2:0 Ivan Hrskanovic (21.), 2:1 Sulayman Drammeh (27.), 3:1 Vladimir Blazekovic (45.), 3:2 Thilo Tanetschek (69.)

Schiedsrichter: Patrick Nied (Frankfurt) - Zuschauer: 100

FC Posavina FrankfurtSV 07 HeddernheimFC Posavina – SV 07 Heddernheim 3:3 (2:3)

In einem spannenden, torreichen und abwechslungsreichen Spiel kam es zu einer gerechten Punkteteilung. Bereits früh begann der Torreigen, keine der beiden Mannschaften konnte sich aber in der ersten Hälfte einen Vorteil herausspielen, so ging es mit einem ausgeglichenen Torverhältnis in die Kabine. In der zweiten Halbzeit versuchte Posavina die physische Präsenz auszubauen, der SV hielt jedoch gut dagegen und ging sogar in Führung. Mit einem 30-Meter Freitsoß gelang den Hausherrn dann noch der verdiente Ausgleich.

Tore: 0:1 Deniz Yatci (1.), 1:1 Goran Juric (4.), 2:1 Toni Gagro (23.), 2:2 Patrick Wüst (28.), 2:3 Oliver Solarz (40.), 3:3 Stijepan Piljic (79.)

Schiedsrichter: Paul Fischer (Mömbris) - Zuschauer: 85

FC Union NiederradTSG NiederradFC Union Niederrad – TSG Niederrad 3:4 (1:2)

Die erfahreneren Gäste setzten sich an diesem Derbytag verdient durch. Die junge Unioner Mannschaft machte zu Beginn einige Fehler, die die Gäste gnadenlos auszunutzen wussten. In der Folge lief der FC ständig einem Rückstand hinterher, was aber der Spannung im Spiel keinen Abbruch tat. Nach einer sicheren dreitore Fürhung schien sich die TSG aber zu sicher und ließ die Hausherrn nochmals aufkommen. Es langte aber nur noch dazu auf ein Tor zu verkürzen. Der Sieg der TSG ging an diesem Tag auch völlig in Ordnung.

Tore: 0:1 Max Simon Fiege (26.), 0:2 Pietro Saraca (31.), 1:2 Kai Röckinghausen (45./+3, Foulelfmeter), 1:3 Ali Sina Kanawezi (50.), 1:4 Okan Koyun (68.), 2:4 Caspar Oechsler (78.), 3:4 Kai Röckinghausen (82./Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: 150

 

Concordia EschersheimSV Griesheim TarikConcordia Eschersheim – SV Griesheim Tarik 1:2 (0:0)

Der hohe Aufwand der Concordia wurde am Ende nicht belohnt. Spielerisch waren die Eschersheimer die bessere Mannschaft, es mangelt am konsequenten Torabschluss. Nach der torlosen ersten Halbzeit gingen die Gäste zunächst in Führung. Diese schafften die Hausherrn noch auzugleichen. Die cleveren Griesheimer schlugen aber schon im Gegenzug zurück. Die irritierten Eschersheimer brachten jetzt nichts mehr zustande und mussten die Heimniederlage hinnehmen.

Tore: 0:1 Samir Belouad (69.), 1:1 Alexander Güldenring (84.), 1:2 Mohamed Zaatan (84.)

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: 80

 

SV Blau Gelb FrankfurtSV Viktoria PreußenSV Blau-Gelb – SV Viktoria Preußen 1:6 (1:3)

Das Enedergbnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Eine ansonsten ausgegeglichene Partie brachten schwerwiegende Abwehrfehler der Hausherrn die Vorlagen des halben Dutzend an Toren für die Preußen. Mann des Spiels war Ibrahim Abbouz mit vier Treffern, der seine Chancen eiskalt zu nutzen wusste. Die frühe Führng der Gäste konnte Blau-Gelb noch ausgleichen. Danach fand in der Defensive zu viel Unkonzentriertheit statt, um einen Punkt erreichen zu können.

Tore: 0:1 Can Schindler (9.), 1:1 Pablo González Huerta (15.), 1:2, 1:3, 1:4 und 1:5 Ibrahim Abbouz (29./31./62./79.), 1:6 Lars Jung (89.)

Schiedsrichter: Christian Rau (Oestrich-Winkel) - Zuschauer: 90

Tabelle Kreisoberliga HU
Tabelle Kreisoberliga FFM
Tabelle Kreisoberliga OF
Ergebnisse Kreisoberliga FFM
Ergebnisse Kreisoberliga HU
Ergebnisse Kreisoberliga OF