SpVgg. Neu IsenburgKSV Hessen KasselDie Spvgg. 03 Neu-Isenburg unterlag im Achtelfinale des Hessenpokals gegen Ligarivale KSV Hessen Kasssel mit 1:3 (1:2) und schied aus dem Wettbewerb aus. "In der ersten Hälfte waren wir zu passiv. Nach der Pause standen wir höher und hatten gute Chancen, auf 2:3 zu verkürzen. Dann wäre es sicher noch einmal spannend geworden", meinte 03-Trainer Peter Hoffmann.

In den ersten 45 Minuten stellte Kassel die bessere Elf, das zwischenzeitliche 1:1 durch Neu-Isenburgs Julian Cichutek fiel eher unerwartet. Nach dem Wechsel steigerten sich die Hausherren vor 250 Zuschauern, den nächsten Treffer erzielten aber erneut die Nordhessen (73.). Fünf Minuten später schoss 03-Torjäger Carlos McCrary einen Foulelfmeter an den Pfosten.

Spvgg. 03 Neu-Isenburg: Rudolf - Nedwied (68. Buschmann), Rhein, Kohl, Kamikawa - Betz - Albert, Betz, Letellier, Cichutek (73. Atzberger) - Günther (57. Züge), McCrary

KSV Hessen Kassel: Hartmann - Sanchez, Mogge, Ziegler, Brandner, Merle, Allmeroth, Dawid (87. Iksal), Unzicker (68. Brill), Häuser, Schmeer (82. Mitrou)

Tore: 0:1 Merle (22.), 1:1 Cichutek (32.), 1:2 Mogge (40.), 1:3 Schmeer (75.) - Bes. Vork.: McCrary (Neu-Isenburg) schießt FE an Pfosten (80.)