Hünfelder SVSpVgg. Neu IsenburgMit einem Traumstart legte die Spvgg. 03 Neu-Isenburg den Grundstein zum zweiten Saisonsieg in der Hessenliga. Der 2:0 (2:0)-Sieg bei Aufsteiger Hünfelder SV stand bereits nach acht Minuten fest.

„Das war ein Start nach Maß, der hat uns natürlich sehr gefreut“, sagte Neu-Isenburgs Trainer Peter Hoffmann. Nach nur fünf Minuten erhielten die 03er, bei denen Kapitän Marco Betz nach überstandenen Adduktorenproblemen im Mittelfeld für Daniel Sachs begann, einen Freistoß zugesprochen, den Jörn Kohl von halbrechts in den Strafraum trat. Neu-Isenburgs Carlos McCrary sprang unter dem Ball durch, irritierte aber Hünfelds Torwart Sebastian Ernst und der Ball schlug im langen Eck ein – 0:1. Nur drei Minuten später überlupfte Marc Züge die Hünfelder Abwehr, McCrary zog an und der Ball prallte vom Innenpfosten über die Torlinie – 0:2. „Wir haben es dann allerdings versäumt, trotz einiger gute Chancen, das dritte Tor nachzulegen“, erklärte Hoffmann.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Osthessen engagierter aus der Kabine, agierten nun mutiger nach vorne und hatten auch einige gute Möglichkeiten. „Da müssen wir uns bei unserem Torhüter Lazar Kacarevic bedanken, der zwei-, dreimal sehr gut gehalten hat“, sagte Hoffmann. Und einmal Glück hatte, als Kevin Krieger nur den Pfosten traf (57.). Die Neu-Isenburger reagierten, stellten mit der Einwechslung von Daniel Sachs für Marc Züge auf ein 4-1-4-1-System um. „Dann hatten wir wieder mehr Zugriff, haben aber unsere Konter nicht gut ausgespielt“, stellte Hoffmann fest. In Gefahr geriet die Spielvereinigung, die nun immer häufiger den Ball bereits im Mittelfeld abfing, aber auch nicht mehr.

„Wir wussten, dass der August ein holpriger Monat wird“, erklärte Peter Hoffmann. Nach Ederbergland gewannen die 03er nun in Hünfeld erneut bei einem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. „Wir haben jetzt mehr Ordnung auf dem Platz, auch die Fitness ist besser als zum Rundenbeginn. Jetzt können wir in dieser Woche in Ruhe trainieren und wollen dann am Wochenende gegen Lohfelden nachlegen. Das wäre ein weiterer wichtiger Schritt“, sagte Hoffmann.

Tabelle Hessenliga
Ergebnisse Hessenliga